Header Gesetzliche Anforderungen Kirchliches Datenschutzgesetz (KDG)
Header Gesetzliche Anforderungen Kirchliches Datenschutzgesetz (KDG) mobil
Sie befinden sich hier: Start > Gesetzliche Anforderungen > Kirchliches Datenschutzgesetz (KDG)

Kirchliches Datenschutzgesetz (KDG)

Verabschiedet:
20.11.2017

Zielgruppe:
Institutionen der Katholischen Kirche

Das Kirchliche Datenschutzgesetz wurde am 20. November 2017 von der Vollversammlung des Verbandes der Diözesen Deutschland beschlossen. Zweck des KDG ist es, „den Einzelnen davor zu schützen, dass er durch die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten in seinem Persönlichkeitsrecht beeinträchtigt wird, und den freien Verkehr solcher Daten zu ermöglichen.“

Das KDG behandelt in §26 die technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Datenschutz und stellt in $26 Absatz 1d) die Forderung an ein „Verfahren zur regelmäßigen Überprüfung, Bewertung und Evaluierung der Wirksamkeit der […] Maßnahmen“. Log Management ist demnach das Instrument der Wahl.

Mehr Infos: zum Kirchlichen Datenschutzgesetz

Weitere Vorschriften aus der Regulatorik